:::: MENÜ ::::

Beiträge Kategorisiert / Webinare

  • Jul 05 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für saprima®: Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement
Webinare

saprima®: Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement

Anmeldung Webinar am 13.07.2017 11:00 Uhr

„saprima®: saprima® Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement

Die Übersicht über Ressourcen ist immer noch Thema Nummer 1 in den Unternehmen. Die Einführung ist nicht trivial, es erfordert Disziplin von Projektleitern und Ressourcenverantwortlichen, und die kompletten Projektdaten in einem System.

Was ist integriertes Ressourcenmanagement?

In vielen Unternehmen findet Ressourcenmanagement so oder so ähnlich satt:

  • Terminplanung in MS Project oder anderem Terminplanungstool
  • Budget und Kostenplanung im ERP System
  • Ressourcenmanagement in MS Excel

„Eine Ressource (Mitarbeiter) wird in verschiedenen Projekten für den gleichen Zeitraum mehrmals zu 100% verplant!“

Mit saprima® verfolgen wir folgenden Lösungsansatz:

  • Projektdaten in aus versch. Tools importieren oder direkt in saprima® erfassen
  • Ressourcenstammdaten in saprima®
  • Mitarbeiter in laufenden Projekten verplanen
  • Rollenplanung für noch weit in der Zukunft liegende Projekte
  • Einführung des Ressourcenmanagements schrittweise (agil)

Im Webinar zeigen wir, wie einfach es in saprima® ist, den kompletten Überblick über die Ressourcen zu erhalten.

Wünschen Sie ein auf Ihre Anforderungen angepasstes Webinar, dann melden Sie sich hier an: Terminwunsch

 

Ihr,

Team der saprima GmbH

  • Mai 04 / 2017
  • 0
Webinare

Webinar: „saprima®: Projekte mit geringen Aufwand maximal managen!“

Anmeldung Webinar am 10.05.2017 11:00 Uhr


„saprima®: Projekte mit geringen Aufwand maximal managen!“

 

Vor der Einführung eines Tools für Projektmanagement, tauchen Fragen auf:

  1. Welche Projektmanagementmethoden werden verwendet?
  2. Für welche Disziplinen (Terminplanung, Rollen-, Ressourcenplanung) soll ein Tool eingeführt werden?
  3. Welche Abteilungen, Fachbereiche müssen mit dem Tool arbeiten?
  4. Aufgrund welcher Auswertungen sollen welche Entscheidungen getroffen werden?

Diese Fragen können immer im Vorfeld beantwortet werden. Die Tool-Einführungen scheitern nicht während des Piloten, sondern beim Rollout bzw. einige Zeit nach dem Rollout. Meistens ist der Grund dafür, dass man zu detaillierte Strukturen und zu viele Daten von den einzelnen Mitarbeitern (Projektleiter, Ressourcenverantwortliche) einfordert.

  • Wozu eine stundengenaue Mitarbeitereinsatzplanung auf Aktivitäten, wenn sie 2 Monate lang sind?
  • Warum einen Teamleiter eine personengenaue Einsatzplanung pro Woche abverlangen, wenn sein Team die Arbeiten selbst organisiert?
  • Warum eine Ressourcenplanung auf unterstem Level der Terminplanung?
  • Warum eine Mitarbeiterplanung auf Aktivitäten eines nach Wasserfall geplanten Projektes, wenn Projekte agil abgearbeitet werden?
  • Warum…?

 

Im Webinar zeigen wir, wie man in saprima „einfaches“ als auch detailliertes, komplexes Projektmanagement abbilden kann. Wir zeigen wie man klassisches Projektmanagement mit agilen Projektmanagement kombinieren kann…

 Wir wollen das die Einführung eines Projektmanagement-Tools eine Investition in die Zukunft ist!

 

Wünschen Sie ein auf Ihre Anforderungen angepasstes Webinar, dann melden Sie sich hier an: Terminwunsch

 

Ihr,

Team der saprima GmbH

 

  • Apr 05 / 2017
  • 0
Webinare

Webinar: saprima®: „Hybride Projektumgebung (agil + klassisch) in saprima®“ am 13.04.2017 um 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar am 13.04.2017 11:00 Uhr


„saprima® Projekte nach unterschiedlichen Methoden abarbeiten

(agil + klassisch)“

 

Immer mehr Projekte werden nach agilen Methoden be- und abgearbeitet. Aber, gerade in der Umstiegszeit, werden nicht alle Projekte im Unternehmen nach agilen Methoden durchgeführt. Nicht begonnene Projekte oder nur Projekte von bestimmten Abteilugen werden agil abgearbeitet, alle anderen nach klassischer Methode. Meistens werden auch die Projekte von der Terminplanung bis zur Aufwandsschätzung in klassischen Projektstrukturen geplant, um später agil abgearbeitet werden zu können.

Dieses stellt nun an die Projektmanagementtools besondere Anforderungen:

 

  • Multiprojektmanagement für hybride Umgebungen
  • ein Tool für Mitarbeiter die zur selben Zeit in agilen und in klassischen Projekten arbeiten
  • Ressourcenauslastung in hybriden Umgebungen
  • Vergleich von Planwerten klassischer Strukturen mit Planwerten aus agilen Strukturen
  • Auswertungen von gemischten Strukturen (agil + klassisch)

 

Im Webinar zeigen wir, Beispiele wie klassisch geplante Projekte agil abgearbeitet werden können oder wie Sie nur agil abgearbeitet werden können.

 Wünschen Sie ein auf Ihre Anforderungen angepasstes Webinar, dann melden Sie sich hier an: Terminwunsch < http://www.saprima.de/terminwunsch/>

Ihr,

Team der saprima GmbH

Download Whitepaper: “saprima® Produkt- / Portfoliomanagement bis Agil (Scrum)

  • Mrz 01 / 2017
  • 0
Webinare

Webinar: saprima® „Vom Produkt- bzw. Portfoliomanagement bis hin zur Abarbeitung des Projektes nach agiler oder klassischer Methode“

Anmeldung zum Webinar : Produkt- bzw. Portfoliomanagement bis zur Abarbeitung nach agiler oder klassischer Methode am 09.03.2017 11:00 Uhr

„saprima® Vom Produkt- bzw. Portfoliomanagement bis hin zur Abarbeitung des Projektes nach agiler oder klassischer Methode “

Die erste Phase eines Projektes ist immer die Entscheidung welches Produkt bzw. Projekt soll eine höhere Priorität für die Abarbeitung bekommen. Hierfür ist es notwendig, dass man Produkte / Projekte mit verschiedensten Attributen, von Beschreibungstexten bis Kennzahlen versehen kann. Diese Produkte / Projekte müssen, je nach Unternehmen, nach unterschiedlichsten Kriterien und Auswertungen bewertet und verglichen werden können. Um Ressourcenengpässe von Anfang an zu berücksichtigen, reichen hierfür Kennzahlen nicht aus, sondern es muss auf Projektebene eine Skill-/Rollen- Planung durchgeführt werden. Sinnvoll ist das nur, wenn auch die operativen und momentan laufenden Projekte mit in die Entscheidungsfindung einbezogen werden. Vor allem ist es wichtig, dass deren Änderungen und Verschiebungen sofort in der Portfoliodarstellung sichtbar werden. Am einfachsten lässt sich das ermöglichen, wenn alle Projektdaten von der Produktidee bis zur operativen Umsetzung in einem System vorliegen.

saprima® hat hierfür Lösungen in einem Tool geschaffen wie:

  • freie Definition von Attributen
  • Rollen- und Skill- Management mit Übergang in Ressourcenmanagement
  • Finanzplanung
  • Klassisches Projektmanagement
  • Agiles Projektmanagement
  • Vordefinierte Dashboards
  • Integrierte Reportingengine für spezifische Reports und Dashboards
  • Import- Schnittstellen auf Webservicebasis
  • Earned Value – Kennzahlen

Im Webinar zeigen wir, Beispiele wie Produkt-/ Portfoliomanagement und operatives Projektmanagement in einem Tool funktionieren kann

Download WhitepaperVom Produkt- bzw. Portfoliomanage-ment bis hin zur Abarbeitung des Projektes nach agiler oder klassischer Methode“

  • Jan 26 / 2017
  • 0
Webinare

Webinar: saprima® Daten konsolidieren und Auswerten am 02.02.2016 11:00 Uhr

Anmeldung zum Webinar saprima® Daten konsolidieren und Auswerten am 02.02.2017 11:00 Uhr

„saprima® Projektmanagement – Daten aus verschiedenen Quellen Konsolidieren und gemeinsam Auswerten!“

Im Unternehmen werden Projekte von einzelnen Mitarbeitern, in verschiedenen Tools wie MS Excel, verwaltet. Manchmal ist für jede Rolle ein Template vorgegeben. Dies funktioniert für den Projektleiter der Termine, Status und Kosten im Blick hat sehr gut. Auch für den Ressourcenverwalter, der seine Mitarbeiter auf mehrere Projekte verplant ist sein Excel-File eine gute und übersichtliche Lösung.

Schwierig wird es, wenn von Portfoliomanagern, Bereichsleitern oder der Geschäftsführung Fragen wie diese beantwortet werden müssen:

  • Wo stehen momentan die einzelnen Projekte?
  • Können wir noch ein Projekt für das Jahr 2018 aus Ressourcensicht mit gutem Gewissen reinschieben?
  • Wie viele Personen mit bestimmtem Skill benötigen wir, wenn wir die Strategie verfolgen?

Wenn man nicht die Daten, zur Beantwortung dieser Fragen, manuell aus verschiedenen Tools oder Excel-Files zusammen tragen will, ist es notwendig diese Daten in einer Datenbasis zu haben.

saprima® hat hierfür Lösungen geschaffen durch:

  • DIN-Datenmodell 69901-4
  • Import Schnittstellen für MS-EXCEL, MS PROJECT, Oracle Primavera
  • Import- Schnittstellen auf Webservicebasis
  • Integrierte Reportingengine für spezifische Reports und Dashboards
  • Earned Value – Kennzahlen

Im Webinar zeigen wir, Beispiele wie integriertes Projektmanagement mit saprima® funktionieren kann

Download Whitepapersaprima® Daten Konsolidieren und Auswerten“

 

  • Dez 08 / 2016
  • 0
Webinare

Webinar: saprima® neues Release 3.7 am 15.12.2016 11:00 Uhr

Anmeldung zum Webinar saprima® neues Release 3.7 am 15.12.2016 11:00 Uhr

„saprima® in der Version 3.7 unterstützt jetzt agiles Projektmanagement unter Beibehaltung von bisherigen Stärken (Projekt-, Ressourcen-, Portfoliomanagement)“

Agile Projektmanagementmethoden kommen immer stärker zum Einsatz um Projekte abzuarbeiten. Herkömmliche Tools unterstützen entweder klassische oder agile Methoden.

Mit saprima® 3.7 können Sie jetzt Projekte nach klassischer Struktur, z.B. für die Aufwandschätzung, strukturieren und planen. Für die Abarbeitung erzeugt saprima® vollautomatisch eine agile Struktur, übernimmt und speichert Ihre Aufwandschätzung für den Soll- / Ist-Vergleich in der agilen Struktur.

In saprima® 3.7 wurden zusätzlich neue Möglichkeiten für das Reporting incl. Dashboards geschaffen.

Im Webinar zeigen wir, alle neuen Funktionen von saprima® 3.7

Im Webinar zeigen wir Ihnen die neuen Features der Version 3.7

Download Release Beschreibung

  • Okt 19 / 2016
  • 0
Webinare

Webinar „Mit saprima® Scrum und traditionelles PM in einem Tool“ am 27.10.2016 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar „saprima®: Scrum und traditionelles PM in einem Tool“ am 27.10.2016 11:00 Uhr

saprima®: Scrum und traditionelles PM in einem Tool

Scrum ist momentan in Projektmanagementkreisen in aller Munde. Agile Projektmethoden sind sicher für die Durchführung von Entwicklungsprojekten eine gute Wahl. Es wird aber auch Projekte geben für die sich diese Methoden nicht eignen. Denkt man zum Beispiel an Support Projekte, bei denen der Projektmitarbeiter im Supportfall sofort Aufgaben übernehmen muss. Diese Tätigkeiten sind nicht in Sprints, von 3 – 4 Wochen Länge, im Voraus planbar.  Das heißt es wird in Unternehmen immer Projekte geben, die besser mit der Scrum-Methode und andere Projekte die besser mit traditionellen Methoden durchgeführt werden sollten. Dazu benötigt man aber ein PM-Tool, in dem man beide Methoden gleichzeitig abbilden kann, um Ressourcen lang-, mittel- oder kurzfristig zu managen und die Möglichkeit von z.B. Portfolio- incl. Kostenmanagement nicht zu verlieren.

Im Webinar zeigen wir Ihnen wie man mit saprima® die Projekte nach der Scrum Methode und nach traditionellen PM-Methoden durchführen kann. Es wird Ihnen auch das neu entwickelte saprima®-Kanban Board für Web-Browser und mobile APP’s vorgeführt.

Sollten Sie am 27.10.2016 keine Zeit haben, können Sie uns gerne kontaktieren und einen Termin für ein persönliches Webinar mit uns vereinbaren. Dabei können wir schon direkt auf Ihre Anforderungen im Livesystem eingehen.

Termin vereinbaren

oder telefonisch 0871/202166-22

Download Whitepaper „saprima® von der Projektidee bis zur agilen Abwicklung des Projektes MIT Scrum“

Download Whitepaper „Integriertes Ressourcenmanagment SAP – Terminplanungstool – saprima®

 

 

 

  • Sep 09 / 2016
  • 0
Webinare

Webinar „saprima® von der Projektidee bis zu Abwicklung in Scrum“ am 16.09.2016

Anmeldung Webinar „saprima® von der Projektidee bis zur Umsetzung in Scrum“ am 16.09.2016 11:00 Uhr

 

Von der Projektidee bis zur agilen Abwicklung des Projektes (Scrum) mit saprima®
Für die Angebotsphase bis zum Beginn des Projektes, eignet sich die traditionelle Projektmanagementmethode (Wasserfallmethode) hervorragend. In immer mehr Unternehmen, wird nun eine agile Projektmanagementmethode zur Abarbeitung der Projekte eingesetzt. Dies geschieht nicht in einem Tool, sondern für die Planung und die Abarbeitung werden verschiedene Hilfsmittel wie MS Project, MS Excel und Kanban Tools verwendet. Dadurch ist z.B. ein Vergleich der geplanten Ressourcenaufwände mit tatsächlichen nur noch schwer möglich. Eine Portfoliosicht auf alle Projekte ist nur dann möglich, wenn man die Projekte in einem separaten Tool (z.B. MS Excel) für eine Gesamtsicht manuelle zusammenstellt und ständig aktualisiert.

Im Webinar zeigen wir Ihnen wie man mit saprima® die Projektplanung nach traditioneller Methode beginnt und die Abarbeitung des Projektes agil (Scrum) mit saprima® stattfinden kann. Dazu wird durch die Flexibilität von saprima® automatisch aus dem traditionell geplanten Projekt eine agile Struktur erzeugt, ohne dass man Termine und Planaufwände (Termin-, Rollen-, Ressourcen- und Kostenplanung) aus der ursprünglichen Planung verliert.

  • Jul 06 / 2016
  • 0
Webinare

Webinar Szenario Planung mit saprima® am 13.07.2016 um 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar Szenario Planung am 13.07.2016 um 11:00 Uhr

Szenario Planung mit saprima®

Für eine toolunterstütze Szenario Planung ist es wichtig, dass die Szenario Planung auf Grundlage von aktuellen Projektplänen durchgeführt wird. Idealerweise stehen in einem Tool alle aktuellen Projekte mit geplanten Ressource-Aufwänden, Terminen und Kostendaten für den Vergleich mit Szenarien zur Verfügung.

In saprima stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Terminplanung in saprima®
  • Rollen- und Ressourcen Planning in saprima®
  • Kostenplanung und –übersicht in saprima®
  • Kopieren akteuller Pläne in ein Szenarioporfolio in saprima®
  • Vergleichen und Auswerten von Szenario Plänen mit den aktuellen Projekten in saprima®
  • Überführen von Szenario Projekten in aktuelle Projekte in saprima®

Die Flexibilität und die Architektur von saprima erlaubt diese Prozessschritte direkt im saprima Web-Frontend durchzuführen. Durch einfaches Erstellen von Reports und Dashboards ist es möglich, Szenario Pläne unter Einbeziehung der aktuellen Projekte, nach kundenspezifischen Kriterien auszuwerten und zu vergleichen. Für Vergleichszwecke hat man auch die Möglichkeit, sich aus verschiedenen Szenarien und aktuellen Projekten, unterschiedliche „Szenario Portfolios“ zusammenzustellen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Jetzt kontaktieren