:::: MENÜ ::::

Beiträge Kategorisiert / News

  • Jul 11 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für saprima® visuelles Projektmanagement
News

saprima® visuelles Projektmanagement

saprima® ermögicht jetzt eine visuelle Darstellung Ihrer Projekte.Und dies nicht nur statisch in Reports, sondern in einer interaktiven Ansicht im Broser oder als mobile APP.

Dieser saprima® Usecase bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Projktstruktur in einer interaktiven Ansicht darzustellen. Der linke Teil zeigt Ihre Struktur in einer Tree-Ansicht, die Sie bis zu einer defnierbaren Ebene aufklappen können. Eine bestimmte Ebene kann als Kachel darbgestellt werden. In dieser wiederum, freidefinierbare Felder angezeigt werden. Als  Spalten werden Werte eines „benutzerdfinierten Feldes“ (UDF) dargestellt. Diese können verschiedene Typen haben. Verschiebet man eine Kachel von einer Spalte in eine andere, ändert sich automatisch der Wert des UDF’s der Initiative. Zusätzlich kann über die Ruleengine, auf das Event „verschieben der Initiative“ eine definierbare Regel (beliebige Logik) ausgeführt werden. Das Aussehen und die Inhalte der Kacheln lassen sich frei definieren. Um verschiedene Usecases auf diese Art darzustellen, haben Sie die Möglichkeit, mehrer dieser Darstellungen zu definieren und über das Menü aufzurufen.

Beispiele:

Roadmap Planung:

Sie führen bereits erfolgreich Rollen-bzw. Resourcenmanagement, auf welcher Ebene auch immer,  für alle Ihre Projektideen und Projekte in saprima® durch. Unter Berücksichtigung der Ressourcen Kapazitäten entsteht eine Roadmap der Projekte. Da sich aus strategischer Sicht diese Roadmap immer wieder ändert, ist immer wieder eine Überarbeitung der Ressourcenplanung nötig. Oft wird die Roadmap-Planung in Powerpoint abgebildet. Wird sie verändert, sieht man die Auswirkung auf die Ressourcenkapazitäten erst, wenn in saprima® die Planung angepasst wird. Mit unserem neuen visuellen Management Usecase, könnte folgendes gemacht werden:

  • Ressourceplanung auf WBS oder Activities, wird durch Ressourcemanager in saprima® durchgeführt
  • im visuellen Usecase werden Meilensteine (Quartal, Messetermine, Gatemeilensteine…) als Spalten dargestellt.
  • die Projekte werden je nach Planendetermin in den Spalten als Kachel dargestellt
  • wird nun ein Projekt von einer in die andere Spalte verschoben, wird durch dieses Event eine Regel angestoßen, welche automatisch das Projekt neu terminiert und dadurch werden die Ressourceaufwände entsprechend verschoben.
  • jetzt kann sofort sichtbar gemacht werden, welche Auswirkungen dies auf die Ressourcensituation hat, und es kann in diesem Usecase direkt darauf reagiert werden

interaktive Projektleiterzuweisung:

  • als Spalten werden die Projektleiter angezeigt
  • die Projekte werden in den Spalten als Kachel dargestellt
  • verschiebt man nun ein Projekt von einer Spalte in die andere, wird automatisch ein neuer Projektleiter zugewiesen und über die angestoßene Regel kann dieser Projektleiter per E-mail informiert werden.

Schildern Sie uns Ihre Anforderungen, wir prüfen ob und wie man sie in saprima® und mit diesem „visuellen Usecase“ umsetzen kann!  

 

vereinbaren sie einen Termin mit uns

 

 

 

 

 

  • Mär 07 / 2018
  • Kommentare deaktiviert für saprima Version 4.1
News

saprima Version 4.1

Allgemeines zur neuen Versionen von saprima®

saprima® wurde von Anfang an als dynamisches, flexibles und schnell an Kundenerfordernisse anpassbares System entwickelt. Dies wurde auch in der Version 4.1 konsequent weitergeführt. So besteht die Möglichkeit, schnell auf Anfragen von Kunden reagieren und diese schnell umzusetzen zu können. Da wir Kundenanforderungen immer versuchen, dynamisch und parametrierbar zu implementieren, gelingt es uns, saprima® mit Funktionen aus der Praxis ständig zu erweitern und einen Release-Zyklus von ca. 6 Monaten einzuhalten. Die Architektur von saprima® erlaubt es, dass Funktionen speziell für Kunden entwickelt wurden und nicht in den Standard übernommen werden, in den neuen Versionen wieder lauffähig sind.

 

saprima® Version 4.1

Wegen Performanceoptimierung, wurden erstmals in der Version 4.1 Änderungen im Backend durchgeführt. Zusätzlich wurden einige Usecases optimiert, z.B. kann man jetzt auch Resourceplanung im GANTT-Usecase durchführen.

Definieren einer Kennwortrichtlinie

Um dem neuen Datenschutzgesetz (DS-GVO) genüge zu leisten, kann man jetzt eine Kennwortrichtlinie definieren. Dies ist natürlich nicht nötig, wenn die Passwörter z.B. mit Active-Directory synchronisiert werden.

Änderungen der Tabs im Usecase Initiativen

Im Usecase Initiativen wurde der Tab Ressourcenzuweisungen in Berechtigung umbenannt. Hier kann man nur noch den Usern Berechtigungsrollen auf Initiativen zuweisen und nicht wie Vorher auch Aufwände auf Initiativen planen. Dies geschieht jetzt nur noch im Usecase Ressourcenplanung. Natürlich auch in den anderen Usecases wie Bucketplan, Ressource – Bucketplan und Ressourcenplanung.

Zusätzlicher Tab für abstrakte Ressourcen (Skills)

Im Usecase Ressourcen steht jetzt ein Tab abstrakte Ressourcen zu Verfügung. Hier kann man jetzt auch den abstrakten Ressourcen (Skills) Mitarbeiter zuweisen. Bis zur Version 4.0 konnte man nur den Mitarbeiter über den Tab Fertigkeiten eine n Skill zuweisen. Problem war dabei immer, dass man keine Ansicht hatte, welche Mitarbeiter haben einen bestimmten Skill.

Ressourcenauswahldialoge im Usecase Bucketplan

Je nach Einstellung, werden jetzt die Aufwände einer abstrakten Ressource (Skill) angezeigt:

  • Nur Aufwände von einer abstrakten Ressource zugewiesenen Mitarbeitern
  • Nur Aufwände von Ressourcen die in einer Initiativezuweisung der abstrakten Ressource zugewiesen sind
  • Alle Aufwände die auf die abstrakte Ressource selbst zugewiesen sind
  • den Aufwand der abstrakten Ressource selbst

Filterdefinition im Layout speichern

Die Filter eines Auswahldialogs werden jetzt im jeweiligem Layout gespeichert. Voraussetzung dafür ist, dass bei globalen Layouts auch ein globaler Filter gewählt wird. Bei einem userspezifischen Layout muss ein userspezifischer Filter gewählt werden.

Logmeldungen im Usecase JOBS

In dieser Version werden die Logmeldungen die während eines Joblauf‘s erzeugt werden, direkt in Browserfenster angezeigt. In den vorhergehenden Versionen wurden die Fehlermeldungen in einem Log-File auf dem Server gespeichert. Daher konnten sie vom User nicht eingesehen werden.

Änderungen im Backend

Objekte Ressourcezuweisung und RessourceQuantity wurden voneinander getrennt. Das Ressourcequantity wurde zur Performanceoptimierung direkt mit den Initiativen verknüpft. Die Ressourcezuweisung zu einer Initiative, dient jetzt nur noch zur Rechtesteuerung.

Das Layout Format wurde von XML zu JSON geändert.

Neue Jasperserver Version 6.4.2

Die Version 6.4.2 des Jasperservers® von Tibco® wurde in saprima® eingebunden.

  • Okt 05 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für Kostenloses saprima Kanban Board
News

Kostenloses saprima Kanban Board

saprima® stellt Ihnen, in der Version 4.0, ein Kanban Board für Android uns iOS kostenlos zur Verfügung. Mit diesem Kanban Board können Sie nach der Registrierung, mehrere Aufgaben (Stories) verwalten. Sie können Planwerte zuweisen, Planstart und Plan Ende setzen. Und die Ist-Daten pro Aufgabe eingeben. Diese Daten werden in der Cloud im saprima® Backend gespeichert. Einfache Aufgaben können mit diesem Kanban Board erstellt und abgearbeitet werden.

Dieses Kanban Board ist auch in der saprima® Vollversion verfügbar. Hier können Sie mehr Projekte verwalten und Portfolio- und Ressourcenmanagement durchführen, egal welche Projektmanagementmethode Sie anwenden. Wenn Sie mehr Informationen benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Webseite:       http://www.saprima.de

Telefon:          +49 871 /202166 22

E-Mail:            info@saprima.de

Google Play Store

 

 

  • Sep 06 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für saprima® Version 4.0
News

saprima® Version 4.0

Allgemeines zu neuen Versionen von saprima®

saprima® wurde von Anfang an als dynamisches, flexibles und schnell an Kundenerfordernisse anpassbares System entwickelt. Dies wurde auch in der Version 4.0 konsequent weitergeführt. So besteht die Möglichkeit, schnell auf Anfragen von Kunden reagieren und diese schnell umzusetzen zu können. Da wir Kundenanforderungen immer versuchen, dynamisch und parametrierbar zu implementieren, gelingt es uns, saprima® mit Funktionen aus der Praxis ständig zu erweitern und einen Release-Zyklus von ca. 6 Monaten einzuhalten. Die Architektur von saprima® erlaubt es, dass Funktionen speziell für Kunden entwickelt wurden und nicht in den Standard übernommen werden, in den neuen Versionen wieder lauffähig sind.

saprima® Version 4.0

In der Version 4.0 wurden in erster Linie technische Änderungen vorgenommen. So wurde auf neue Frontend Frameworks umgestellt und alle Frontend Objekte angepasst. Somit erscheint das Frontend moderner.

 

Frontend Farben

Bei der Anmeldung kann jetzt ein Farbschema ausgewählt werden. Es ist jetzt möglich saprima® in der Unternehmensfarbe darzustellen.

 

Erweiterung Kanban Board

Das Kanban Board wurde um die Funktionalität des Bucketplan-Usecases erweitert. So können jetzt Plan-, Remaining- und Ist-Stunden direkt auf der Story in beliebigen Zeitscheiben erfasst werden. Zusätzlich kann zu jeder Eingabe pro Tag ein Kommentar eingegeben werden.

 

In Konfiguration einer Story, können verschieden Einstellungen gemacht werden, wie Datumsformat, Standard Dauer einer Story oder welcher Zeitraum für Aufwandseingaben angezeigt werden soll.

 

 

Sprint Bewertung

Für den Erfolg eines Projektes ist es wichtig, bereits abgeschlossene Sprints einem Review unter Beteiligung aller Teammitglieder zu unterziehen.

Die Sprint Bewertung im Kanban Board bietet für jedes Teammitglied die Möglichkeit, für den aktuell abzuarbeitenden Sprint Kommentare und Bewertungen abzugeben und auch wieder zu verändern.

Bericht Teamzufriedenheit

 

Das Kanban Board bietet für jedes Teammitglied die Möglichkeit, für den aktuell abzuarbeitenden Sprint Bewertungen abzugeben. Der Bericht Teamzufriedenheit pro Sprint ermittelt die durchschnittlichen Bewertungen pro Sprint und somit, wie zufrieden das Team mit dem Verlauf der bereits abgeschlossenen Sprints war.

Bericht Schätzgenauigkeit

Der Erfolg eines Sprints hängt auch davon ab, wie genau das Team den Aufwand der einzelnen Sprints und Storys schätzt. Die Berichte Schätzgenauigkeit (Sprints) und Schätzgenauigkeit (Stories) tragen dazu bei, die Schätzgenauigkeit des Teams zu ermitteln und zu verbessern.

 

Bericht Teamreife (Anteil erfolgreicher Sprints)

Ein Sprint ist erfolgreich beendet, wenn alle Stories keinen verbleibenden Aufwand mehr haben. Der Bericht Teamreife ermittelt, wie viele Sprints bisher erfolgreich beendet wurden.

 

 

Im Bericht Teamreife ist eine Ideallinie dargestellt, die eine Erfolgsquote von 100% darstellt. Die Aktuelle Linie zeigt das Verhältnis erfolgreicher Sprints zur Gesamtzahl der Sprints (alle Initiativen vom gewählten Initiativen Element, deren Ende-Datum in der Vergangenheit liegt).

 

UDF Panel für mobile Anwendungen (APP)

Um die Programmierung von mobilen saprima® APP‘s zu erleichtern, wurde im Backend die Funktion eingebaut, die es zulässt schnell ein UDF-Panel in einer APP einzubauen. In diesem Panel können beliebige UDF’s (UserDefinedField oder kundenspezifisches Attribut) angezeigt und verändert werden. Welche UDF’s angezeigt werden, kann in der Konfiguration bestimmt werden. Somit können schnell kundenspezifische mobile Anwendungen erstellt werden, in denen kundenspezifische Attribute verändert, angezeigt  und ausgewertet werden.

 

Download saprima Release Historie

  • Mai 31 / 2017
  • 0
News

saprima®: Unterstützung bei Einführung agiler Projektmethoden!

 Bei der Einführung einer agilen Methode, tauchen Fragen auf:

  1. Können alle Projekte unseres Unternehmens agil abgearbeitet werden?
  2. Wie kann eine Aufwandschätzung für agile Projekte erfolgen?
  3. Kann man agile und klassische Projektmethoden kombinieren?
  4. Mit welchen Personen / Rollen bilde ich agile Teams? (Scrum Team)?
  5. Welche Sprintlänge ist optimal?

Diese Fragen müssen im Vorfeld beantwortet werden. Da wir seit 5 Jahren erfolgreich mit SCRUM arbeiten und Erfahrungen bei unseren Kunden gesammelt haben, würden wir diese Erfahrungen auch mit Ihnen teilen!

 

Kontaktieren Sie uns!

  • Mai 15 / 2017
  • 0
News

saprima® Implemtierung nach agiler Methode

saprima® kann nach agiler Methode implementiert werden. Dies ermöglicht den Kunden am Anfang den „größten Schmerz“ zu lindern und sukkzesive die Anforderungen umzusetzen. Die Implementierung kann für bestimmte Zeit ausgesetzt werden, weil sich z.B. Prioritäten verschoben haben oder weil sich herausstellt der Nutzen bei noch detaillierterer Planung bringt keinen Mehrwert mehr oder …

 

Kunde hat bereits einen Nutzen am Anfang der Implementierung und nicht erst am Ende!

Vorteile für den Kunden:

  • Investtionssicherheit (nach jedem Release kann Implementierung gestoppt werden)
  • Die Story mit der höchsten Priorität wird zuerst abgearbeitet („grösster Schmerz“)
  • Der Kunde kann mit saprima® bereits produktiv arbeiten, bevor es komplett fertig ist
  • Die Spezifikation für alle Anforderung muss nicht am Anfang der Imnplementierung im Detail fertig sein
  • Stories (Aufgaben für das Team) können während eines Sprints erstellt werden
  • Für jeden Sprint werden die Stories neu priorisiert
  • Der Kunde kann während der Implementierung, die noch umzusetzenden Anforderungen ändern
  • Es wird in 3 Wochen dauernden Sprints gearbeitet

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen!

  • Okt 24 / 2016
  • Kommentare deaktiviert für saprima® Kanban Board
News

saprima® Kanban Board

saprima® unterstützt auch agile Projektmanagement-Methoden. In der neuen Version ist nun ein Kanban Board integriert. In diesem Kanban Board ist es, je nach Einstellung der Rechte, möglich, dass Projektmitarbeiter Stories anlegen, sich zu auf Stories buchen und Stories in einzelnen Bereichen (z.B. ToDo, in Progress, Ready) verschieben. Natürlich können Teammitglieder auch Ihre verbleibenden Stunden bzw. den Status der Story erfassen. Das Kanban Board lässt sich im Browser, als eigener saprima® Usecase oder als APP über Tablet oder Smartphone bedienen.

Am Donnerstage den 27.10.2016 um 11:00 zeigen wir Ihnen das saprima® Kanban Board in einem Webinar.

Anmeldung Webinar „saprima®: Scrum und traditionelles PM in einem Tool“ am 27.10.2016 11:00 Uhr

kanban

  • Aug 25 / 2016
  • 0
News

saprima® klassische Methode kombiniert mit agiler Methode

Klassische Projektmanagementmethode von der Idee bis zur Realisierung

  • Projektstruktur (Projekt, WBS, Vorgänge und Meilensteine) in saprima® anlegen
  • Detaillierte Planung von Vorgängen mit Abhängigkeiten im Gantt für exakte Terminplanung
  • Rollenplanung auf WBS – Level in saprima® z.B. für Angebotskalkulation
  • Verfolgung des Projektes in der Angebotsphase bis zur Bestellung bzw. Realisierung in saprima®

    Die Realisierung des Projektes findet mit einer agilen Methode statt!

 Agile Methode (Scrum) in der Realisierung

  • saprima® bietet die Möglichkeit aus einem klassischen Projekt, vollautomatisch eine Struktur für agile Methoden zu erzeugen
  • Für die spätere Nachvollziehbarkeit, wird automatisch ein Basisplan des Projektes erzeugt
  • saprima® übernimmt die Rollenplanung aus dem Projekt und erzeugt daraus eine Rollenplanung auf Sprint – Ebene
  • Aufwände aus Mitarbeiterplanung auf Strory- oder Funktionsebene wird automatisch von Rollenplanung subtrahiert
    => keine doppelte Verplanung der Aufwände

Trotz unterschiedlicher Methoden, ist durchgängiges Ressourcenmanagement in  „saprima®“ möglich!

 

  • Jun 28 / 2016
  • 0
News

Neu: Android / iOS APP zum Verwalten von ToDo’s / Steps

saprima® APP, das Tool zur mobilen Erfassung von Initiativen z.B. ToDo’s / Steps zu einem Projekt. Jeder User, der die nötige  Berechtigung hat, kann Initiatven anlegen, diesen initiativen Rollen oder einzelne Mitarbeiter zuweisen. Zu diesen Initiativen kann ein Planaufwand, -start, -ende, und ein Status erfasst werden. Natürlich kann der Anwender diese Initiativen Ab- bzw. Fertigmelden. Alle diese Daten werden zentral in saprima® gespeichert und gehen somit direkt in alle Auswertungen incl. Ressourcenauslastung in saprima® ein. In einer übersichtlichen Dashboard-Ansicht werden die Initiativen als Kacheln dargestellt und können durch Anklicken bearbeitet werden.
Sollten sie spezielle Wünsche für eine mobile Anwendung im Bereich Projektmanagement haben, ist es durch die Architektur von saprima® (Webservices), nicht sehr aufwendig auch andere kundenspezifische Usecases als mobile Anwendung zu realisieren.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

info@saprima.de

Tel.: +49 (0) 871/20216622

Login
Config
Project Choose
ToDo Edit
Project Choose
ToDo
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Jetzt kontaktieren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen