Mendelestr. 4, 84030 Ergolding
+49 (0) 871 / 202166 22
info@saprima.de

Konfigurationsmöglichkeiten in saprima

Changemangement ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Punkt. Dieser Veränderungen sollen auch von jedem Projekt- und Ressourcemangementtool abgebildet werden können. Saprima schaff es durch seine Flexibilität genau diese Anforderungen zu meistern. 

Durch den flexiblen Aufbau und unser Erfahrung, schaffen wir es alle Projekt- und Ressourcemanagement Disziplinen in einem Tool abzubilden. Das bedeutet, dass saprima sich Ihrem Workflow anpasst, egal ob sie agil oder nach Wasserfall arbeiten.  

Natürlich kann saprima ebenfalls innerhalb seiner Standardeinstellung genutzt werden. Eine spätere Konfiguration ist jederzeit möglich. 

Wir möchten in diesem Blogeintrag grob auf die Konfigurationsmöglichkeiten von saprima eingehen. 

Die Baumstukur

Unsere Baumstruktur innerhalb des Projektmanagement ist der Dreh- und Wendepunkt innerhalb saprima.

Durch ihn ist es möglich Programme, Projekte, Vorgänge, Aufgaben, und selbst definierte Strukturtypen zu erzeugen. Dies ist ebenfalls innerhalb der Ressourcenstruktur möglich.

Die Strukturtiefen können ebenfalls beliebig tief sein

Ressourcenmanagement

Unser Ressourcemagement ist durch die DIN 69901-4 und vielen Evaluationen bei Kunden zu einem sehr guten Partner in der Mitarbeiter- und Maschienenverwaltung geworden. Hier muss vor allem der Punkt Rollenplanung hervorgehoben werden. Durch dieses ist es möglich nicht nur auf einzelne Personen, sondern auf vorher festgelegte Rollen (Fähigkeiten) zu planen. Hierzu haben wir bereits einen Artikel für die vorbereitet. 

Zusätzliche Felder: 

Innerhalb Jeder Projekttiefe oder Ressource können zusätzliche Felder angehängt werden. Hier können Indikatoren, Abhängigkeiten, weitere Textfelder und vieles mehr nach Belieben angehängt werden. Diese können vordefiniert sein um sie später auszuwerten. Es ist Ihre Wahl, welche Informationen Sie zu welcher Zeit benötigen.

Rechte- und Rollensystem: 

Nicht jeder darf innerhalb einer Projektumgebung alles sehen. Ebenfalls sollen Einschränkungen innerhalb der Mitarbeiteransicht geschehen. Dies ist durch unser Rechtesystem ohne weiteres möglich. Der Betriebsrat die Möglichkeit seine Anforderungen abzubilden. Es kann für jede unterschiedliche Personengruppe eine eigene Oberfläche erzeugt werden. Dadurch kann eine klare Struktur der Daten und Informationen erhalten bleiben. Jede Person sieht das, was sie sehen soll oder will, und das bis Feldebene.

Business Intelligence Reporting: 

Da Reporting eine der wichtigsten Gebiete innerhalb des Projekt- und Ressourcenmangements ist, nutzt saprima eine der dynamischsten Möglichkeiten für die Ausgabe von Informationen: Der JasperReports Server, welcher in saprima integriert ist, schafft es alle Anforderungen an die Business Intelligence im Reporting, auch Ad-Hoc-Reporting, abzudecken. 

Workflow und Rule Engine: 

Es liegen bereits Prozesse vor? Saprimas Workflow Engine ermöglicht es diese  einzufügen. Es müssen nicht ihre Prozesse weichen, wie es oft in anderen Projekt- und Ressourcemanagement Umgebungen der Fall ist.  

Durch die integrierte Rule Engine ist es möglich beliebige Logiken abzubilden, wie sie es aus Excel (Makros und Formeln) kennen. 

Szenario Planung: 

Die Szenario Planung eignet sich für die Auswertung verschiedenen Szenarien. Dadurch ist es möglich, aktuelle Plan-Daten in „Sekundären-Strukturen“ zu erzeugen um diese zu verändern, ohne die tatsächliche Planung zu ändern.

Import und Export:

Saprima kann an jede REST-API und Datenbank angebunden werden.


Diese Fähigkeit macht saprima zusätzlich zu einer guten Middleware, welche z.B. aus SAP, Excel und MSSQL oder Postgres gleichzeitig mit Daten versorgt werden kann. MS-Projekt, Oracle-Primavera und andere Projektmangementtools können ebenfalls integriert werden. 

Weitere Disziplinen: 

Eine Konfiguration ist in saprima weiteren Modulen verfügbar. Weitere Anpassungen sind möglich in: 

  • Gantt Diagramm 
  • Pivot Chart 
  • Teammangement 
  • Kanbanboard 
  • Bucketplan 
  • uvm.