:::: MENÜ ::::
  • Balkenplan / Gantt

    Balkenplan / Gantt

  • Ressourcen / Rollenplanung in Monaten

    Ressourcen / Rollenplanung in Monaten

  • Earned Value

    Earned Value

  • Dashboard

    Dashboard

  • so einfach wie Excel

    so einfach wie Excel

  • Kosten- / Budgetplanung

    Kosten- / Budgetplanung

  • Auswertung Ressourcen incl. Kapazität

    Auswertung Ressourcen incl. Kapazität

  • interaktive Mitarbeiterplanung

    interaktive Mitarbeiterplanung

  • compose your success

    compose your success

Neuigkeiten

  • Aug 02 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für Webinar: Ressourcen- / Budget- und Szenario Planung mit saprima®
Webinare

Webinar: Ressourcen- / Budget- und Szenario Planung mit saprima®

Anmeldung Webinar am 10.08.2017 11:00 Uhr

„saprima®: Ressourcen- / Budget- und Szenario Planung mit saprima®

Jetzt steht wieder die Portfolio- / Budgetplanung für das kommende Jahr an. Für eine toolunterstütze Budgetplanung ist es wichtig, dass eine Szenario Planung auf Grundlage von aktuellen und zukünftigen Projektplänen bzw. „Wunschprojekten“ durchgeführt wird. Auf all diesen Projekten, muss mindesten auf Rollenbasis eine Ressourcenplanung stattfinden. Es müssen verschiedene Projekt-Portfolios (Szenarien) zusammengestellt werden können. Und für eine Entscheidung, welche Projekte durchgeführt werden sollen, und welches Budget dafür bereitgestellt werden muss, müssen die Szenarien nach Kapazitätsauslastung und verschiedensten Kriterien bewertet werden können.

In saprima® stehen folgende Funktionalitäten für Szenario Planung zur Verfügung:

  • Terminplanung
  • Rollen- und Ressourcen Planung
  • Kostenplanung und Kostenübersicht
  • Zusammenstellen von Projekten in verschiedenen Portfolios / Szenarien
  • Vergleichen und Auswerten von Szenarien
  • Überführen von Szenario Projekten in aktuelle Projekte

„Managemententscheidung: Welche Projekte sollen nächstes Jahr durchgeführt werden

und welches Budget ist dafür notwendig?“

Melden Sie sich zum Webinar am 10.08.2017 um 11:00 Uhr an, wir zeigen Ihnen, wie einfach es in saprima® ist, Budgetplanung durchzuführen.

 

 

 

  • Aug 02 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für Schulungen saprima ®
Schulungen

Schulungen saprima ®

Schulung “saprima® Ressourcenmanagement”

für Projektleiter und Ressourcenverantwortliche mit oder ohne saprima® – Kenntnissen

am 14.09.2017

zur Anmeldung

  • Jul 05 / 2017
  • Kommentare deaktiviert für saprima®: Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement
Webinare

saprima®: Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement

Anmeldung Webinar am 13.07.2017 11:00 Uhr

„saprima®: saprima® Ressourcen Gesamtüberblick – integriertes Ressourcenmanagement

Die Übersicht über Ressourcen ist immer noch Thema Nummer 1 in den Unternehmen. Die Einführung ist nicht trivial, es erfordert Disziplin von Projektleitern und Ressourcenverantwortlichen, und die kompletten Projektdaten in einem System.

Was ist integriertes Ressourcenmanagement?

In vielen Unternehmen findet Ressourcenmanagement so oder so ähnlich satt:

  • Terminplanung in MS Project oder anderem Terminplanungstool
  • Budget und Kostenplanung im ERP System
  • Ressourcenmanagement in MS Excel

„Eine Ressource (Mitarbeiter) wird in verschiedenen Projekten für den gleichen Zeitraum mehrmals zu 100% verplant!“

Mit saprima® verfolgen wir folgenden Lösungsansatz:

  • Projektdaten in aus versch. Tools importieren oder direkt in saprima® erfassen
  • Ressourcenstammdaten in saprima®
  • Mitarbeiter in laufenden Projekten verplanen
  • Rollenplanung für noch weit in der Zukunft liegende Projekte
  • Einführung des Ressourcenmanagements schrittweise (agil)

Im Webinar zeigen wir, wie einfach es in saprima® ist, den kompletten Überblick über die Ressourcen zu erhalten.

Wünschen Sie ein auf Ihre Anforderungen angepasstes Webinar, dann melden Sie sich hier an: Terminwunsch

 

Ihr,

Team der saprima GmbH

  • Mai 31 / 2017
  • 0
News

saprima®: Unterstützung bei Einführung agiler Projektmethoden!

 Bei der Einführung einer agilen Methode, tauchen Fragen auf:

  1. Können alle Projekte unseres Unternehmens agil abgearbeitet werden?
  2. Wie kann eine Aufwandschätzung für agile Projekte erfolgen?
  3. Kann man agile und klassische Projektmethoden kombinieren?
  4. Mit welchen Personen / Rollen bilde ich agile Teams? (Scrum Team)?
  5. Welche Sprintlänge ist optimal?

Diese Fragen müssen im Vorfeld beantwortet werden. Da wir seit 5 Jahren erfolgreich mit SCRUM arbeiten und Erfahrungen bei unseren Kunden gesammelt haben, würden wir diese Erfahrungen auch mit Ihnen teilen!

 

Kontaktieren Sie uns!

  • Mai 15 / 2017
  • 0
News

saprima® Implemtierung nach agiler Methode

saprima® kann nach agiler Methode implementiert werden. Dies ermöglicht den Kunden am Anfang den „größten Schmerz“ zu lindern und sukkzesive die Anforderungen umzusetzen. Die Implementierung kann für bestimmte Zeit ausgesetzt werden, weil sich z.B. Prioritäten verschoben haben oder weil sich herausstellt der Nutzen bei noch detaillierterer Planung bringt keinen Mehrwert mehr oder …

 

Kunde hat bereits einen Nutzen am Anfang der Implementierung und nicht erst am Ende!

Vorteile für den Kunden:

  • Investtionssicherheit (nach jedem Release kann Implementierung gestoppt werden)
  • Die Story mit der höchsten Priorität wird zuerst abgearbeitet („grösster Schmerz“)
  • Der Kunde kann mit saprima® bereits produktiv arbeiten, bevor es komplett fertig ist
  • Die Spezifikation für alle Anforderung muss nicht am Anfang der Imnplementierung im Detail fertig sein
  • Stories (Aufgaben für das Team) können während eines Sprints erstellt werden
  • Für jeden Sprint werden die Stories neu priorisiert
  • Der Kunde kann während der Implementierung, die noch umzusetzenden Anforderungen ändern
  • Es wird in 3 Wochen dauernden Sprints gearbeitet

Haben Sie noch Fragen? Wir helfen Ihnen!

  • Mai 04 / 2017
  • 0
Webinare

Webinar: „saprima®: Projekte mit geringen Aufwand maximal managen!“

Anmeldung Webinar am 10.05.2017 11:00 Uhr


„saprima®: Projekte mit geringen Aufwand maximal managen!“

 

Vor der Einführung eines Tools für Projektmanagement, tauchen Fragen auf:

  1. Welche Projektmanagementmethoden werden verwendet?
  2. Für welche Disziplinen (Terminplanung, Rollen-, Ressourcenplanung) soll ein Tool eingeführt werden?
  3. Welche Abteilungen, Fachbereiche müssen mit dem Tool arbeiten?
  4. Aufgrund welcher Auswertungen sollen welche Entscheidungen getroffen werden?

Diese Fragen können immer im Vorfeld beantwortet werden. Die Tool-Einführungen scheitern nicht während des Piloten, sondern beim Rollout bzw. einige Zeit nach dem Rollout. Meistens ist der Grund dafür, dass man zu detaillierte Strukturen und zu viele Daten von den einzelnen Mitarbeitern (Projektleiter, Ressourcenverantwortliche) einfordert.

  • Wozu eine stundengenaue Mitarbeitereinsatzplanung auf Aktivitäten, wenn sie 2 Monate lang sind?
  • Warum einen Teamleiter eine personengenaue Einsatzplanung pro Woche abverlangen, wenn sein Team die Arbeiten selbst organisiert?
  • Warum eine Ressourcenplanung auf unterstem Level der Terminplanung?
  • Warum eine Mitarbeiterplanung auf Aktivitäten eines nach Wasserfall geplanten Projektes, wenn Projekte agil abgearbeitet werden?
  • Warum…?

 

Im Webinar zeigen wir, wie man in saprima „einfaches“ als auch detailliertes, komplexes Projektmanagement abbilden kann. Wir zeigen wie man klassisches Projektmanagement mit agilen Projektmanagement kombinieren kann…

 Wir wollen das die Einführung eines Projektmanagement-Tools eine Investition in die Zukunft ist!

 

Wünschen Sie ein auf Ihre Anforderungen angepasstes Webinar, dann melden Sie sich hier an: Terminwunsch

 

Ihr,

Team der saprima GmbH

 

  • Apr 05 / 2017
  • 0
Webinare

Webinar: saprima®: „Hybride Projektumgebung (agil + klassisch) in saprima®“ am 13.04.2017 um 11:00 Uhr

Anmeldung Webinar am 13.04.2017 11:00 Uhr


„saprima® Projekte nach unterschiedlichen Methoden abarbeiten

(agil + klassisch)“

 

Immer mehr Projekte werden nach agilen Methoden be- und abgearbeitet. Aber, gerade in der Umstiegszeit, werden nicht alle Projekte im Unternehmen nach agilen Methoden durchgeführt. Nicht begonnene Projekte oder nur Projekte von bestimmten Abteilugen werden agil abgearbeitet, alle anderen nach klassischer Methode. Meistens werden auch die Projekte von der Terminplanung bis zur Aufwandsschätzung in klassischen Projektstrukturen geplant, um später agil abgearbeitet werden zu können.

Dieses stellt nun an die Projektmanagementtools besondere Anforderungen:

 

  • Multiprojektmanagement für hybride Umgebungen
  • ein Tool für Mitarbeiter die zur selben Zeit in agilen und in klassischen Projekten arbeiten
  • Ressourcenauslastung in hybriden Umgebungen
  • Vergleich von Planwerten klassischer Strukturen mit Planwerten aus agilen Strukturen
  • Auswertungen von gemischten Strukturen (agil + klassisch)

 

Im Webinar zeigen wir, Beispiele wie klassisch geplante Projekte agil abgearbeitet werden können oder wie Sie nur agil abgearbeitet werden können.

 Wünschen Sie ein auf Ihre Anforderungen angepasstes Webinar, dann melden Sie sich hier an: Terminwunsch < http://www.saprima.de/terminwunsch/>

Ihr,

Team der saprima GmbH

Download Whitepaper: “saprima® Produkt- / Portfoliomanagement bis Agil (Scrum)

  • Mrz 01 / 2017
  • 0
Webinare

Webinar: saprima® „Vom Produkt- bzw. Portfoliomanagement bis hin zur Abarbeitung des Projektes nach agiler oder klassischer Methode“

Anmeldung zum Webinar : Produkt- bzw. Portfoliomanagement bis zur Abarbeitung nach agiler oder klassischer Methode am 09.03.2017 11:00 Uhr

„saprima® Vom Produkt- bzw. Portfoliomanagement bis hin zur Abarbeitung des Projektes nach agiler oder klassischer Methode “

Die erste Phase eines Projektes ist immer die Entscheidung welches Produkt bzw. Projekt soll eine höhere Priorität für die Abarbeitung bekommen. Hierfür ist es notwendig, dass man Produkte / Projekte mit verschiedensten Attributen, von Beschreibungstexten bis Kennzahlen versehen kann. Diese Produkte / Projekte müssen, je nach Unternehmen, nach unterschiedlichsten Kriterien und Auswertungen bewertet und verglichen werden können. Um Ressourcenengpässe von Anfang an zu berücksichtigen, reichen hierfür Kennzahlen nicht aus, sondern es muss auf Projektebene eine Skill-/Rollen- Planung durchgeführt werden. Sinnvoll ist das nur, wenn auch die operativen und momentan laufenden Projekte mit in die Entscheidungsfindung einbezogen werden. Vor allem ist es wichtig, dass deren Änderungen und Verschiebungen sofort in der Portfoliodarstellung sichtbar werden. Am einfachsten lässt sich das ermöglichen, wenn alle Projektdaten von der Produktidee bis zur operativen Umsetzung in einem System vorliegen.

saprima® hat hierfür Lösungen in einem Tool geschaffen wie:

  • freie Definition von Attributen
  • Rollen- und Skill- Management mit Übergang in Ressourcenmanagement
  • Finanzplanung
  • Klassisches Projektmanagement
  • Agiles Projektmanagement
  • Vordefinierte Dashboards
  • Integrierte Reportingengine für spezifische Reports und Dashboards
  • Import- Schnittstellen auf Webservicebasis
  • Earned Value – Kennzahlen

Im Webinar zeigen wir, Beispiele wie Produkt-/ Portfoliomanagement und operatives Projektmanagement in einem Tool funktionieren kann

Download WhitepaperVom Produkt- bzw. Portfoliomanage-ment bis hin zur Abarbeitung des Projektes nach agiler oder klassischer Methode“

Seiten:123
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Jetzt kontaktieren